Weuthen GmbH
Weuthen GmbH
Weuthen GmbH

    Victoria

    Victoria ist eine mittelfrühe Speisesorte. Sie ist eine „Doppelzielsorte“: einerseits geeignet als Speisekartoffel wegen ihrer schönen Form, hellen Schale, gelben Fleischfarbe und guten Speisequalität und andererseits sehr gut geeignet für die Herstellung zu Pommes-Frites wegen ihrer Sortierung, Stärke und Zuckergehalt.

    Kreuzung

    Agriax ROP-J-861

    Züchter

    HZPC, Joure

    Reifezeit

     mittelfrüh

    Knollen

    • Ovale bis langovale Form, gleichmäßig
    • Helle, glatte Schale, flache Augen
    • Gelbe Fleischfarbe

    Ertrag

    • Hoch bis sehr hoch
    • Regelmäßige, grobfallende Sortierung  

    Qualität

    • Kochtyp B, vorwiegend festkochend
    • Guter Geschmack
    • Ziemlich hoher Stärkegehalt
    • Sehr niedriger Zuckergehalt
    • Sehr gute Eignung für die Herstellung von Pommes-Frites

    Krankheiten

    • Resistent gegen Nematoden, Biotyp Ro1
    • Ziemlich gute Resistenz gegen Krautfäule
    • Gute Resistenz gegen Knollenfäule

    Weitere Merkmale

    • Ziemlich gute Schorfresistenz
    • Ziemlich gute Resistenz gegen Blaufleckigkeit
    • Gute Lagereignung mit guter Keimruhe

    Anbauempfehlungen

    Boden:

    Victoria hat eine gute Schorfresistenz, bei Anbau für Speisezwecke trotzdem aufpassen mit Schorf. Sonst hat Victoria keine besonderen Bodenansprüche.


    Düngung:

    Stickstoff: Grunddüngung 140-160 kg N-Soll bei dem Pflanzen. Im Juli/August nach Bedarf bei der Phytophtorabehandlungen mit N-haltigem Dünger nachdüngen. Victoria braucht eine gleichmäßige Abreife, damit der Ertrag und das UWG sichergestellt werden
    Kali und Phosphat nach Entzug. Nicht mit chloridhaltigem Kali arbeiten.


    Pflanzen:

    Victoria hat eine gute Keimruhe (Agria), ein Wärmestoß ist daher zu empfehlen (keimgespitzt Pflanzen).
    Pflanzabstand 35-50 mm
    35 cm für Pommes-Anbau.
    32 cm für Speiseanbau.
    Victoria wächst nach Unten und nach der Dammseite, Pflanztiefe gleich mit der Ackeroberfläche.


    Pflanzenschutz:

    Victoria hat eine gute Krautfäuleresistenz, normale Spritzabstände(wie Bintje) aber mit weniger systemischen Mitteln. Resistent gegen Nematoden Ro1.


    Roden:

    Victoria wächst durch den ganzen Damm, die Scharen vom Roder tief genug einsetzen, damit keine geschnittenen Knollen auftreten. Mit Vorsicht roden, damit Beschädigungen und Stoßblau (mäßige Resistenz) vorgebeugt werden.


    Lagerung:

    Victoria direkt nach der Einlagerung trocken blasen (wie Agria), Victoria hat eine gute Keimruhe, die Backfarbe und die Speisequalität bleiben bis Juni gut.


    Besonderer Hinweis:

    Victoria neigt bei einer Sortiertung über 70 mm zu Mißformungen und Hohlherzigkeit. Mit geeigneten Anbaumaßnahmen einer zu groben Sortierung vorbeugen.

    Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen