Weuthen GmbH
Weuthen GmbH
Weuthen GmbH

    Lady Claire N

    LADY CLAIRE N ist eine frühe Verarbeitungssorte mit sehr guter Lagereignung. Sie eignet sich sowohl für die Herstellung zu Chips als auch für die Herstellung zu einem Trockenprodukt.

    Kreuzung

    Agria x KW-78-34-74

    Züchter

    C. Meijer bv, Kruiningen

    Reifezeit

    früh

    Knollen

    • Runde bis rundovale Form, gleichmäßig
    • gelbe, glatte Schale
    • flache Augen
    • hellgelbe Fleischfarbe

    Ertrag

    • Hoher Ertrag
    • Mittlere bis hohe Knollenzahl
    • Regelmäßige, mittelfallende Sortierung

    Qualität

    • Kochtyp C, mehligkochend
    • Hoher bis sehr hoher Stärkegehalt
    • Sehr gute Eignung für die Herstellung zu Chips
    • Gute Eignung für die Herstellung zu Trockenprodukten

    Krankheiten

    • Resistent gegen Nematoden, Biotypen Ro1
    • Mittlere Resistenz gegen Krautfäule
    • Gute Resistenz gegen Knollenfäule
    • Gute Schorfresistenz
    • Gute Resistent gegen Schwarzfleckigkeit

    Weitere Merkmale

    Eine frühe Chipssorte mit sehr guter Lagereignung und guter Eignung für Trockenprodukte.

    Anbauempfehlungen

    Boden:

    Lady Claire ist für alle Bodenarten geeignet; auf leichteren Standorten ist eine Beregnung erforderlich.


    Düngung:

    • Das Laub grün und vital zu halten ist bei Lady Claire das Ziel!!
    • N-Düngung 240 – 250 kg N/ha inkl. Bodenvorrat und Nachlieferungsvermögen der Fläche.
      o 70 Prozent Startgabe
      o 20 Prozent nach dem Knollenansatz
      o 10 Prozent später über Blatt ( z. B. N-Plus)
    • Organische N-Düngung in Maßen ist möglich
    • Braucht 110 kg frisches Phosphat, abhängig vom Boden.
    • Kalibedarf 250 kg/ha (chloridhaltiger Kali kurz vorm Pflanzen -> kritisch)

    Reifezeit:

    Lady Claire hat eine relativ frühe Reifezeit, ermöglicht damit die Wahl einer optimalen Wachstumszeit und damit die Wahl eines optimalen Erntetermins.


    Pflanzen:

    Pflanzgut in Keimstimmung versetzen. Pflanzen auf normale Tiefe 18 cm. Knolle -> Dammoberkante.

    Für eine gute Bodenstruktur sorgen, das hilft um eine gleichmäßige Wasserversorgung sicher zu stellen. Behandlung gegenüber Rhizoctonia ist sinnvoll, aufpassen jedoch wenn der Keim schon weiter ist.

    Pflanzabstände:
    28/35 mm -> 21 cm
    30/40 mm -> 26 cm
    40/50 mm -> 34 cm
    35/55 mm -> 33 cm 


    Pflanzenschutz:

    Lady Claire ist empfindlich gegenüber Metrubizin, wenn dann nur im rechtzeitigen Vorauflauf einsetzen. Lady Claire hat eine mittlere Krautfäule-Resistenz, daher regelmäßige Behandlungen durchführen. Alternaria Behandlung rechtzeitig starten und beobachten.


    Rode-Ernte:

    • Rechtzeitig mit Beregnung aufhören, zu langes Beregnen kann das UWG negativ beeinflussen.
    • Warten mit dem Roden zur Einlagerung bis die Schale 100 Prozent fest ist.
    • Behandeln beim Einlagern mit Gro-Stop-Basis möglich -> achten aber auf die Wetterumstände.

    Lagerung:

    • Belüften direkt nach der Einlagerung starten
    • Für eine gute Wundheilung sorgen.
    • Je nach Lagerzeitraum kann die Ware ab Dezember bis auf 6 °C runtergefahren werden.
    • Produkttemperatur konstant halten um eine gute Backfarbe bei zu halten.
    • Lady Claire ist in der Lagerung normal sehr Zucker stabil.
    Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen