Weuthen GmbH
Weuthen GmbH
Weuthen GmbH

    Sinora

    Sinora ist eine frühe Speisesorte mit sehr guter Eignung für die Herstellung zu Pommes-Frites: Schon früh eine grobfallende Sortierung, hoher Stärkegehalt, sehr gute Backfarbe, ovale Form in der Sortierung 50+. Daneben eignet sie sich auch für die Herstellung zu Chips.

    Züchter

    Schilt/Agrico, Emmeloord

    Reifezeit

    Früh

    Knollen

    • Rundovale bis ovale Form, gleichmäßig
    • Gelbe, glatte Schale, ziemlich flache Augen
    • Hellgelbe Fleischfarbe

    Ertrag

    • Hoch bis sehr hoch
    • Ziemlich hohe Knollenzahl
    • Regelmäßige, ziemlich grobfallende Sortierung

    Qualität

    • Kochtyp B, vorwiegend festkochend
    • Hoher Stärkegehalt
    • Sehr gute Eignung für die Herstellung zu Pommes-Frites
    • Gute Eignung für die Herstellung zu Chips

    Krankheiten

    • Resistent gegen Nematoden, Biotyp Rol
    • Ziemlich gute Resistenz gegen Krautfäule
    • Gute Resistenz gegen Knollenfäule
    • Gute Virusresistenzen

    Weitere Merkmale

    • Mittlere Schorfresistenz
    • Wenig anfällig gegen Innenfehler

    Anbauempfehlungen

    Boden:

    Sinora wächst auf fast allen Böden, nur aufpassen mit Schorf. Beregnung wird empfohlen Nicht auf Böden mit Eisenfleckigkeit anbauen


    Düngung:

    Etwas weniger düngen als bei Fresco/Anosta. Vorsicht bei organischem Dünger.


    Pflanzen:

    Sinora hat eine mittlere Keimruhe, ein Wärmestoß ist meistens nicht notwendig, aber wohl keimgestimmt pflanzen. Pflanzabstand wie Anosta (36 cm). 2 cm tiefer pflanzen als Fresco und die Dämme breitgenug machen, damit die grobfallenden Knollen ausreichend Platz haben.


    Pflanzenschutz:

    Sinora hat nur eine mittlere Krautfäuleresistenz, mit der Stickstoffdüngung aufpassen, sonst wird das Gewächs zu hoch. Krautfäulebehandlungen wie bei Anosta.


    Roden:

    Sinora ist nicht besonders empfindlich gegen Blaufleckigkeit, aber wohl gegen Rodebeschädigungen (grobe Knollen!), daher sorgfältig roden!!


    Pommes-Frites-Qualität:

    Unterwassergewicht Anfang August 360-380. Backfarbe im frühen Bereich sehr gut (gelber als Anosta).


    Speisequalität:

    Hellgelb- bis gelbfleischig, Kochtyp B (aber noch nicht eingetragen!) rundovale, leicht unförmige Form, rauhe, dunkle Schale.

    Um die Website optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, werden Cookies verwendet. Durch die weitere Nutzung der Webseiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen