Weuthen GmbH
Weuthen GmbH
Weuthen GmbH

    Weuthen Marktinfo vom 10.06.2020

     

    Speisefrüh- / Speisekartoffeln:

          

    • Frischkartoffelmarktabsatz stabil über Niveau des Vorjahres.  
    • LEH versorgt sich aus jetzt vorwiegend aus spanischen Herkünften.   
    • Erste deutsche Frühkartoffelflächen sind Reife gefördert. Ab KW 26 hoffen hiesige Frühregionen auf ihre Marktchancen. Ein großflächiger Einstieg ist jedoch vor Anfang Juli kaum zu erwarten.                
    • Export alter Ernte nach Osteuropa sind ausgelaufen.
    • Losschalige deutsche Frühkartoffeln werden im ab Hof Verkauf und über Großmärkte vermarktet. Preise Saisonbedingt dem Ertragszuwachs angepasst.
    • Erste Schälbetriebe verarbeiten Frühkartoffeln aus Vertragsanbau.             

    Veredelungskartoffeln:

    • Niederländische und flämische Unterstützungsregelung hat zu einer Verkaufszurückhaltung der freien Partien geführt, weil man sich über diesen Kanal bessere Erlöse erhofft.
    • Nachdem die Notierung einige Monate ausgesetzt war hat sowohl Belgapom und  Fiwap  wieder notiert. Dieser Notierung orientiert sich an den derzeit möglichen alternativen Absätzen im Futter, Biogas und Flockenmarkt. Insbesondere der Futtermarkt ist aufgrund der Trockenheit auf den Grünlandflächen aufnahmefähig. Europäischen Pommes Frites Fabriken sind derzeit nicht am Markt.  
    • Exporte alter Ernte nach Osteuropa und Afrika sind ausgelaufen.       
    • Pommes Frites Absatz trotz Lockerungen im Gastronomiebereich und Reiseverkehr immer noch weit unter normalem Niveau.
    • Industrie versucht ihre Vertragsware der alten Ernte bis Ende Juli in die Tiefkühlhäuser zu produzieren und planen danach Stillstände.      
    • Die Vermarktung von Pommes Frites Rohstoff der Ernte 2020 wird voraussichtlich Ende Juli/Anfang August beginnen. Chipsfabriken signalisieren Verarbeitungsbeginn ab KW 28
    • Frühe Doppelnutzungssorten werden auch Speisefrühkartoffelsegment und im Exportmarkt ihre Marktchancen nutzen.           
    • Terminmarkt April 2021 nach den Niederschlägen unter Druck.
    Archiv anzeigen
    Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten. Indem Sie auf 'Beides akzeptieren' klicken, willigen Sie in die Verwendung von Cookies und Webtracking-Anwendungen ein. Weitere Informationen

    Cookies

    Unsere Website verwendet Cookies, die uns helfen, unsere Website zu verbessern und unseren Kunden den bestmöglichen Service zu bieten.

    Google Analytics

    Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.